HAMBURG EXKURSION*sbeck, 2.7.2009


Zeichnen kann Spaß machen, wenn man locker drauf ist: Eine aufregende Umgebung und eine nette Truppe tragen dazu bei, sich vor Ort auf die Motive einzulassen und mal ganz langsam wahrzunehmen ... von anderen Pflichten befreit und ohne zeitliches Limit ... Mehr Fotos von der Exkursion mit Stützpunkt im Schanzenviertel ....

Kommentar abgeben
, 2.7.2009



Hafencity, Opernhaus-Baustelle, Speicherstadt ...
Wetter frisch bis heiß, meistens trocken ...

, 2.7.2009



Arbeitsbesprechung im Hof vom Schanzenstern ...

, 2.7.2009




, 2.7.2009




, 2.7.2009



Zwischendrin bei den bundesweiten Studentenstreiks ... Großdemo in HH ...

, 2.7.2009




, 2.7.2009


Neben Nonstop-Zeichnen ... gab es natürlich auch Ausstellungen: Hamburger Kunsthalle bzw. Galerie der Gegenwart mit Shows von Roman Signer (Videos, vgl. http://www.romansigner.ch/ ), Marcel van Eeden (konzeptueller Zeichner, der fast jeden Tag eine Zeichnung ins Netz stellt, mehr auf: http://www.marcelvaneeden.nl/ ) und 70er-Jahre-Arbeiten von Sigmar Polke "Wir Kleinbürger ..." Dazu natürlich die riesige Kunsthallen-Sammlung mit alten Meistern, Caspar David Friedrich usw. Am nächsten Tag ging's dann noch in die Deichtorhallen. Da gab's Fotografie u.a. von Herbert Tobias und Groß-Malerei von Cecily Brown und Herbert Brandl.

Dass eine besondere Atmosphäre nicht unbedingt von neuen Orten abhängt, sondern auch im Alltäglichen entdeckt werden kann, bewies das Nachtzeichnen am Frankenring eine knappe Woche später. Zur Mitternachtssuppe in der Shedhalle wurde dann noch die Diashow der HH-Exkursion gereicht ...



zum Seitenanfang >>